direkt

* * *

1di|rekt [di'rɛkt] <Adj.>:
1. auf ein Ziel zulaufend:
der direkte Weg; eine direkte Zugverbindung (Zugverbindung, die kein Umsteigen erfordert).
2. unverzüglich, unmittelbar, ohne einen Zwischenraum, eine Verzögerung oder eine Mittelsperson:
wir kaufen das Gemüse direkt vom Bauern; sie kommt direkt nach Dienstschluss hierher; das Haus steht direkt am Bahnhof; das Spiel wird direkt (live) übertragen.
Syn.: dicht, geradewegs, 2 gleich, ohne Umweg, postwendend, schnurstracks (ugs.), sofort, sogleich, umgehend (bes. Papierdt.).
3. sich unmittelbar auf jmdn., etwas beziehend, nicht vermittelt /Ggs. indirekt/: eine direkte Einflussnahme; ein direktes Interesse.
Syn.: persönlich.
4. (ugs.) unmissverständlich, eindeutig:
sie ist immer sehr direkt in ihren Äußerungen.
Syn.: geradeheraus (ugs.), ohne Umschweife, rundheraus (ugs.), unumwunden, unverblümt, unverhohlen (emotional).
  2di|rekt [di'rɛkt] <Adverb> (ugs.):
geradezu, in ganz besonderer Weise:
mit dem Wetter habt ihr direkt Glück gehabt.
Syn.: buchstäblich, ganz und gar, regelrecht, 1 richtig.

* * *

di|rẹkt 〈umg. a. [′—] Adj.; -er, am -es|ten〉
I 〈attr.; präd.; adv.〉
1. Ggs indirekt
1.1 geradlinig, ohne Umweg
2. ganz nahe bei
● \direkte Demokratie 〈Pol.〉 Demokratie, bei der das Volk die Staatsgewalt unmittelbar ausübt u. in Volksabstimmungen über Amtsträger, Gesetze u. politische Maßnahmen entscheidet; \direktes Objekt 〈Gramm.〉 Objekt, das im Akkusativ steht; → Lexikon der Sprachlehre; \direkte Rede 〈Gramm.〉 = wörtl. Rede; Ggs indirekte Rede; → Lexikon der Sprachlehre; eine \direkte Verbindung von Hamburg nach München ● sein: er ist ziemlich \direkt sagt ohne Umschweife, was er denkt ● wir wohnen \direkt am Flugplatz; wenden Sie sich bitte \direkt an den Chef; der Ball flog mir \direkt ins Gesicht; Nachkommen in \direkter Linie; ich komme \direkt von zu Hause
II 〈adv.〉 geradezusein: deine Erlebnisse sind ja \direkt ein Roman!; die Sache ist mir \direkt peinlich
[<lat. directus „geradegerichtet, geleitet“; zu dire „sprechen“]

* * *

1di|rẹkt <Adj.> [lat. directus = gerade, ausgerichtet, adj. 2. Part. von: dirigere, dirigieren]:
1. ohne Umweg, in gerader Richtung auf ein Ziel zuführend, sich auf ein Ziel zubewegend:
die -e Route von Jena nach Weimar;
eine -e Verbindung nach Paris (eine Verbindung, die kein Umsteigen erfordert);
der Raum hat kein -es (unmittelbar von außen einfallendes) Licht;
-e (unmittelbare) Sonneneinstrahlung;
diese Straße führt d. ins Zentrum;
ich komme d. (geradewegs) vom Bahnhof.
2. unverzüglich, sofort, ohne Aufenthalt:
sie kommt d. nach Dienstschluss hierher;
mit diesem Zug haben Sie d. Anschluss, -en Anschluss;
ein Fußballspiel d. (live) übertragen.
3. <in Verbindung mit Präpositionen> in unmittelbarer Nähe:
d. am Bahnhof, vorm Haus.
4. ohne Vermittlung, ohne Mittelsperson, unmittelbar:
ihr -er Vorgesetzter;
im -en Vergleich;
schicken Sie die Post bitte d. an mich.
5. durch unmittelbare Beziehung o. Ä.; persönlich, nicht vermittelt:
eine -e Einflussnahme;
seine Anteilnahme ist viel -er.
6. (ugs.) unmissverständlich, unverblümt:
das war eine sehr -e Frage;
sie ist allzu d. in ihrer Art.
2di|rẹkt <Adv.> [zu: 1direkt] (ugs.):
geradezu, ausgesprochen, regelrecht:
das ist ja d. gefährlich;
sie hat d. Glück gehabt;
wir fühlten uns d. verfolgt;
eine Unterkunft haben wir nicht d. (eigentlich nicht).

* * *

di|rẹkt [lat. directus = gerade, ausgerichtet, adj. 2. Part. von: dirigere, ↑dirigieren]: I. <Adj.> 1. ohne Umweg, in gerader Richtung auf ein Ziel zuführend, sich auf ein Ziel zubewegend: eine -e Verbindung nach Paris (eine Verbindung, die kein Umsteigen erfordert); der Raum hat kein -es (unmittelbar von außen einfallendes) Licht; -e (unmittelbare) Sonneneinstrahlung; die -e Route von Nairobi nach Juba ... ist wegen des Bürgerkrieges ... nicht befahrbar (NZZ 21. 12. 86, 5); In -er (unmittelbarer) Nachbarschaft befand sich im Dritten Reich der Sitz des Reichsführers SS (Brückner, Quints 90); diese Straße führt d. ins Zentrum; ich komme d. (geradewegs) vom Bahnhof. 2. unverzüglich, sofort, ohne Aufenthalt: er kommt d. nach Dienstschluss hierher; mit diesem Zug haben Sie d. Anschluss, -en Anschluss; ein Fußballspiel d. (live) übertragen. 3. <in Verbindung mit Präpositionen> in unmittelbarer Nähe: d. am Bahnhof, vorm Haus; Fährt d. unter dem Äquator, und noch immer sind die Schläfen so blass (Heim, Traumschiff 214). 4. ohne Vermittlung, ohne Mittelsperson, unmittelbar: sein -er Vorgesetzter; Ihre -en Konkurrenten, die Autoindustrie und die Deutsche Lufthansa, zollen der Bahn ... Beifall (Heilbronner Stimme 12. 5. 84, 4); Die Entscheidung um den Meistertitel wird beim letzten Spiel ... im -en Vergleich der beiden Mannschaften ... fallen (Augsburger Allgemeine 14. 2. 78, 27); sie bekommen ihre Kartoffeln d. vom Bauern; schicken Sie die Post bitte d. an mich. 5. durch unmittelbare Beziehung o. Ä.; persönlich, nicht vermittelt: eine -e Einflussnahme; seine Anteilnahme ist viel -er. 6. (ugs.) unmissverständlich, unverblümt: das war eine sehr -e Frage; er ist allzu d. in seiner Art; weil die Bürgeraktion vorsichtigerweise nicht d. behauptete, der WWF verwende seine Mittel zweckentfremdet (NZZ 30. 8. 86, 30). II. <Adv.> (ugs.) geradezu, ausgesprochen, regelrecht: das ist ja d. gefährlich, was du da machst; sie hat d. Glück gehabt; man sieht d., wie sich die Sache verändert; erst waren wir in Bitterfeld, aber da fühlten wir uns d. eingesperrt (Loest, Pistole 253); »Habt ihr denn in Hamburg eine Bleibe?«, fragt Chris unvermittelt. »Nicht d. (eigentlich nicht) ...«, sagt Jojo (Straessle, Herzradieschen 160).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Direkt — is a Swedish financial news agency delivering financial news to mainly Swedish and Danish consumers. Direkt made a financial loss for each of the years the years 2005–2009, and in 2009 management announced aspirations for a profitable 2010[1].… …   Wikipedia

  • direkt — ¹direkt 1. durchgehend, geradewegs, ohne Umweg/Unterbrechung/Zwischenstation, stracks, unmittelbar; (ugs.): schnurstracks; (landsch.): direktemang. 2. auf Anhieb, auf der Stelle, flugs, gleich, ohne Aufenthalt, postwendend, prompt, schnellstens,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • direkt — Adj. (Grundstufe) ohne Umweg Beispiele: Wir haben eine direkte Verbindung nach München. Direkt vom Flughafen fahre ich nach Hause. direkt Adj. (Aufbaustufe) ugs.: ganz offen, ohne Umschweife Synonyme: unverblümt, unverhohlen, unmissverständlich,… …   Extremes Deutsch

  • direkt — 1. Wir liefern Ihnen die Waren direkt ins Haus. 2. Das Dorf liegt direkt an der Autobahn. 3. Gibt es keinen direkten Zug nach Hamburg? 4. Sie übertragen das Fußballspiel direkt …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • direkt — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Direkt... Bsp.: • Ist das direkteste Weg zum Buckingham Palast? • Mit dem Bus kannst du dort direkt hinkommen …   Deutsch Wörterbuch

  • direkt — • direkt, utan omvägar, raka, vägen • direkt, rak, rät, rätlinjig …   Svensk synonymlexikon

  • direkt — Adj std. (15. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. dīrēctus (eigentlich: gerade ausgerichtet ), dem PPP. von l. dīrigere (dīrēctum) ausrichten , zu l. regere lenken, leiten und l. dis .    Ebenso nndl. direct, ne. direct, nfrz. direct, nschw. direkt …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • direkt — dirȅkt pril. DEFINICIJA razg. bez teškoća, bez problema, ne okolišući, slobodno, lako, glat, direktno [idem direkt k njemu] ETIMOLOGIJA vidi direktan …   Hrvatski jezični portal

  • direkt — dìrekt (dirȅkt) m <G mn kātā> DEFINICIJA sport 1. u boksu udarac najkraćim putem ravno u lice pružanjem zgrčene ruke 2. u nogometu slobodan udarac na protivnički gol; direktan udarac, opr. indirekt ETIMOLOGIJA vidi direktan …   Hrvatski jezični portal

  • Direkt... — Direkt... [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • direkt Bsp.: • Ist das direkteste Weg zum Buckingham Palast? …   Deutsch Wörterbuch

  • Direkt — (lat.), gerade, geradezu, unmittelbar; nächst (z. B. Weg); von Eisenbahnwagen: durchgehend; in der Astronomie soviel wie rechtläufig, d.h. in Ordnung der ekliptischen Zeichen, von W. nach O., im Gegensatze zu retrograd oder rückläufig (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.